Ausschreibung GIM Gastprofessur

An der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist im Institut für Geschlechterforschung in der Medizin (GIM) eine aus dem Berliner Chancengleichheitsprogramm geförderte Gastprofessur gemäß § 113 BerlHG Klinische Herzinsuffizienzforschung mit Schwerpunkt Gender zu besetzen.

Stellenbeschreibung

Centrum - Einrichtung - Abteilung: 
Institut für Geschlechterforschung in der Medizin (GIM)

Aufgabengebiet:
Die Gastprofessur soll sich schwerpunktmäßig mit Geschlechterunterschieden bei Herzinsuffizienz auseinandersetzen und die wissenschaftlichen Aktivitäten im Bereich der klinischen Herzinsuffizienzforschung unter Genderaspekten auf höchstem Niveau wahrnehmen und inhaltlich weiterentwickeln. Gesucht wird eine wissenschaftlich und klinisch ausgewiesene Persönlichkeit mit Kenntnissen in der Kardiologie und/oder Public Health mit Fokus Herz-Kreislaufforschung und Erfahrungen und dokumentiertem Hintergrund in der Geschlechterforschung. Weiter wird der Nachweis hervorragender Forschungsleistungen, eine erfolgreiche Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten, Erfahrungen und Engagement in der Lehre, sehr gute didaktische Fähigkeiten und Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Modellstudiengangs Medizin erwartet.
Der Ansatzpunkt und das Methodenspektrum sind in erster Linie klinisch und epidemiologisch. Eine enge Vernetzung mit den Kliniken für Kardiologie, mit dem Deutschen Zentrum für Herz-Kreislaufforschung und mit der Berlin School of Public Health wird angestrebt. Die Gastprofessur wird in die Pflichtlehre des GIM in der Gendermedizin eingebunden.

Voraussetzungen:
Die Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß § 113 in Verbindung mit § 100 BerlHG die für Professorinnen und Professoren im Land Berlin.

Einstellungstermin:
ab sofort

Zusatzinformation:
Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bewerbungsanschrift:
Schriftliche Bewerbungen erbitten wir unter Beachtung der Vorgaben im Internet (http://habilitation.charite.de/habilitation/bewerbungshinweise/) bis zu 4 Wochen nach Veröffentlichung dieser Anzeige zu richten an
Frau Prof. Dr. Vera Regitz-Zagrosek, Institut für Geschlechterforschung in der Medizin, Charité- Universitätsmedizin Berlin, Hessische Str 115, 10115 Berlin
Zuletzt bearbeitet 17.12.2014 10:58 Uhr