Zeit:
15.11.2019 13:30 Uhr
Ort:
Universität Zürich, Zentrum Aula, KOL-G-201
Rämistrasse 71
Zürich

Kick-off Symposium «Sex and Gender in Medicine»
Chancen und Perspektiven der Gendermedizin

Egal ob Frau oder Mann – krank ist gleich krank. Dies ist die gängige Meinung. Aber stimmt das auch? Gibt es wirklich keine Unterschiede zwischen Frauen und Männern in den Krankheitssymptomen oder der Wirkung von Therapien und Medikamenten? Warum Frauen nicht besser im Multitasking sind als Männer, wieso die Forschung unbedingt das Geschlecht einbeziehen soll und weshalb Frauen und Männer jeweils andere Medizin brauchen; damit beschäftigt sich dieses Symposium. Geschlechtsspezifische Medizin ist für Patient*innen (über-) lebenswichtig. Deshalb beleuchten wir in diesem Symposium die Chan- cen und Perspektiven der Gendermedizin aus Sicht der Klinik aber auch aus Sicht der Grund- lagen- und der präklinischen Forschung.
Das Symposium wird von der Kommission «Sex and Gender in Medicine» der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich organisiert und findet im Rahmen der Anna Fischer-Dückel- mann Gastprofessur statt (Gastprofessorin Prof. Vera Regitz-Zagrosek).

Programm
13.30 – 13.40  Beatrice Beck-Schimmer, Begrüssung
13.40 – 14.00 Catherine Gebhard, Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Interaktion zwischen Herz und Gehirn
14.00 – 14.20  David Nadal, Gibt es nur den ‚kleinen Unterschied‘ zwischen Mädchen und Knaben?
14.20 – 14.40  Lutz Jäncke, Geschlechtsunterschiede und -ähnlichkeiten aus der Perspektive der Neuropsychologie
14.40 – 15.25  Alexandra Kautzky-Willer, Was ist Gender-Medizin und wie kann sie im klinischen Alltag umgesetzt werden?
15.30 – 16.00 Kaffeepause
16.00 – 16.20  Maria Teresa Ferretti, Sex and gender differences in Alzheimer’s disease – an update from the Women’s Brain Project
16.20 – 16.40  Thorsten Buch, Geschlecht als biologische Variable in der Grundlagen- und präklinischen Forschung
16.40 – 17.25 Vera Regitz-Zagrosek, Perspektiven in der Gendermedizin – Schwerpunkt auf kardiovaskuläre Erkrankungen
17.30 – 18.45 Diskussion - Perspektiven der Gendermedizin, moderiert von Conny Czymoch
ab 18.45  Apéro

Informationen
www.med.uzh.ch/de/Nachwuchsfoerderung/Gastprofessur
Anmeldung
Bitte per Mail an: fillingthegap@dekmed.uzh.ch. Anmeldefrist: 31.10.2019
Zuletzt bearbeitet 11.10.2019 12:26 Uhr