Foto
Zoom
 + 

Das Herz einer Frau schlägt anders

Die Demminer Gender-Ärztin Elpiniki Katsari warnt: Das weibliches Infarkt-Risiko wird unterschätzt. Sie fordert, dass die Besonderheiten des Geschlechts künftig stärker betrachtet werden. Das könnte vielen Frauen das Leben retten. >>>

Gendermedizin unterwegs:
Chancengleich auf dem Lande

Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind Nachbarländer und haben eine Menge Gemeinsamkeiten. Eine schöne Landschaft und die Tatsache, dass viele der Bewohner beider Länder in eben jener schönen Landschaft leben – im ländlichen Raum. >>>
Foto
Zoom
 + 

In Zukunft mehr „Gesundheit und Geschlecht“
an der Hochschule Neubrandenburg

Es war ein Anfang. Mit einem Fachtag „Gesundheit und Geschlecht“ am 27. November lenkte die Hochschule Neubrandenburg den Blick auf eine zukunftsorientierte Vermittlung von Genderaspekten in Wissenschafts- und Praxisfeldern. Die Impulsreferate kamen aus der Praxis. Dr. med. >>>
Foto
Zoom
 + 

Präventive Programme geschlechtersensibel gestalten

„Gender Aspekte in der Individualisierten Medizin“ ist Thema einer hochkarätig besetzten Fachtagung der Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald. Wir sprachen mit Dr. med. Elpiniki Katsari, Herzchirurgin und Mitorganisatorin der Fachtagung. >>>

Debatte in Greifswald:
Individualisierte und/oder
geschlechterspezifische Medizin oder...?

Viele neue und noch wenig bekannte Fakten aus medizinischen Fachbereichen, die nachdrücklich erhobene Forderung, geschlechterspezifische Aspekte in weitreichende Gesundheitsprogramme selbstverständlich zu verankern – das bestimmte die Diskussion einer hochkarätig besetzten Fachtagung der Stiftung Alfried Krupp Kolleg Ende ... >>>

Gender Aspekte in der Individualisierten Medizin

Wissenschaftliche Leitung: Tobias Fischer, M. A. >>>
Foto
Zoom
 + 

Gender und Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern: Reha – keine Option für das „starke Geschlecht“?

Dr. med. Peter Kupatz, Ärztlicher Direktor der Reha-Klinik „Moorbad“ Bad Doberan, engagiert sich seit Jahren für die geschlechtsspezifische Medizin. Er ist Sprecher des Arbeitskreises Gender und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern. >>>