Kielstein - Professorin des Jahres

Professorin Dr. Heike Kielstein, Halle, wurde zur Professorin des Jahres in Deutschland im Fachgebiet „Medizin und Naturwissenschaften“ gewählt. >>>

Förderpreis für Interdisziplinäre Altersforschung

Der mit 2.000 Euro dotierte Förderpreis für Interdisziplinäre Altersforschung geht in diesem Jahr an die Doktorandin Anna Maria Meyer und die Professorin M. Cristina Polidori, Leiterin des Schwerpunktes Altersmedizin der Uniklinik Köln

BIH Johanna Quandt Professur für Petra Ritter

Charité und BIH haben die Wissenschaftlerin Petra Ritter auf die erste von drei neuartigen BIH Johanna Quandt Professuren berufen. Sie erforscht das menschliche Gehirn und seine Erkrankungen anhand von Computersimulationen. >>>

Grüters-Kieslich geht von Berlin nach Heidelberg

Professorin Dr. Annette Grüters-Kieslich wird zum 1. Juni neue Leitende Ärztliche Direktorin des Universitätsklinikums Heidelberg. Von 2008 bis Ende 2014 war sie Dekanin der Berliner Universitätsklinik Charité.

Carola Haas erhielt Alfred-Hauptmann-Preis

Die Freiburger Neurobiologin Prof. Dr. Carola Haas hat den Alfred-Hauptmann-Preis für die beste wissenschaftliche Arbeit in der klinischen und experimentellen Epileptologie im deutschsprachigen Raum erhalten. >>>

Jean Dussault-Medaille an Gwendolyn Gramer

Die internationale Fachgesellschaft für Neugeborenenscreening („International Society for Neonatal Screening“, ISNS) verlieh der Ärztlichen Leiterin des Neugeborenenscreenings am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg, PD Dr. med. Gwendolyn Gramer, die Jean Dussault-Medaille. >>>

Steinberg-Krupp-Alzheimer-Forschungspreis für Dr. Katja Franke

Das biologische Alter des Gehirns ist Mittelpunkt der Forschungsarbeit von Dr. Katja Franke, Diplom-Psychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Jena (UKJ), die mit der Brain­AGE-Methode ein Verfahren entwickelt hat, um dieses messen zu können. >>>

Inhaberin der weltweit ersten Juniorprofessur

für interdisziplinäre Rhinologie an der Freiburger Albert-Ludwigs-Universität ist die Medizinerin Dr. Desiree Dufft. Sie soll die Erforschung der Nase in ihrer Gesamtheit vorantreiben. >>>

Professor Dr. Katarina Stengler,

bisher Psychiatrische Klinik des Universitätsklinikums Leipzig und Leiterin der AG Geschlechterforschung in der Medizin sowie Gleichstellungsbeauftragte der medizinischen Fakultät Universität Leipzig, ist ab Mai 2017 neue Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am HELIOS Park-Klinikum in Leipzig. >>>

Rotraut Schmale-Grede

ist neue Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Rheuma-Liga. Sie hat das Amt im November 2016 von Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle übernommen, die sich besonders auch des Themas Rheuma bei Frauen gewidmet hatte.

Stefanie Speidel

ist seit dem 1. April Professorin für „Translationale Chirurgische Onkologie“ am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden. Die Informatikerin forscht an intelligenten Assistenzsystemen für den Operationssaal.

DGE-Medienpreis an Simone Einzmann

Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie DGE) hat die Journalistin Simone Einzmann, München, für  ihren FOCUS GESUNDHEIT-Beitrag zum Thema Testosteron mit dem diesjährigen DGE-Medienpreise geehrt. >>>

Tsungming Tu-Preis für Hannah Monyer

Die Ärztliche Direktorin der Klinischen Neurobiologie am Universitätsklinikum Heidelberg und Wissenschaftlerin am Deutschen Krebsforschungszentrum Hannah Monyer wurde für ihre bahnbrechenden Arbeiten zum Gedächtnis mit dem Tsungming Tu-Preis ausgezeichnet. >>>

Anna Patricia Kipp ist neue Professorin für Molekulare Ernährungsphysiologie der Universität Jena

Kipp (36) forscht zu dem Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Selen und dem Schutz vor Darmkrebs. In ihrer Habilitation, die sie 2015 am Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam-Rehbrücke beendete, untersuchte Kipp u. a. >>>

Kautzky-Willer ist Wissenschafterin des Jahres

Der Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten Österreichs vergab die diesjährige Auszeichnung an die Wiener Gendermedizinerin Alexandra Kautzky-Willer (54) für die verständliche Vermittlung von Themen ihres Fachs. >>>