Nichts geht ohne die Hormone

Frauen erkranken lediglich deshalb häufiger als Männer an Alzheimer, weil sie älter werden als diese? Eine Behauptung, die die us-amerikanische Neurowissenschaftlerin und Nuklearmedizin Dr. Lisa Mosconi überzeugend widerlegt. Mehr

Sehen - Hören - Lesen

Ein Spannungsfeld:
Kommunikation, Versorgung, Geschlecht
Ein viel diskutiertes Thema in der Medizin und vor allem im Zusammenhang mit der medizinischen Versorgung von Patientinnen und Patienten ist die Kommunikation. Mehr

Mit Fokus auf Gender Nutrition

Neuerscheinungen haben es in diesen Wochen schwerer als gewöhnlich, zu den Leser/innen zu gelangen. Die Gesundheitsexpertin Prof. Dr. Michaela Döll hat den mittlerweile in die Jahre gekommenen Satz „Frauenherzen schlagen anders“ als Titel gewählt, um über die falsche Behandlung und notwendig richtige Therapien bei Frauen zu informieren. Mehr

Gendermedizin und Graswurzelbewegung

Es war mir, bei leider zu seltenen Gelegenheiten, immer ein Vergnügen, mit Professor Marek Glezerman über Gendermedizin sprechen. Und es ist nun ein weiteres zu lesen, was der israelische Wissenschaftler, Gynäkologe und ehemaliger Präsident der Internationalen Gesellschaft für Gendermedizin (IGM) zu diesem, seinem bevorzugten Thema aufgeschrieben hat. Bei Mosaik ist sein populäres Buch „Frauen sind anders krank. Männer auch“ erschienen, aus meiner Sicht das erste dieser Art, das sich, mit breitem Ansatz und unterhaltsam zu lesen, der geschlechtsspezifischen Medizin widmet. Mehr

Von der Komplexität des Bio-Psycho-Sozialen

Selten habe ich in einem Buch solch ein breites Spektrum zum Themenbereich „Medizin – Gesundheit – Geschlecht“, so der Titel, gefunden wie in dieser Neuerscheinung von Springer. Mehr

Über relevante Erkenntnisse und Handlungsfelder

Gleich zwei Neuerscheinungen zu Aspekten von Gesundheit und Geschlecht bieten interessante Informationen an langen Herbstabenden:
Bei transcript erschien in der Reihe Gender Studies unter der Herausgeberschaft von Mariacarla Gadebusch Bondio, München Mehr

Gendermedizin

Prävention, Diagnose, Therapie

Herausgegeben von: Alexandra Kautzky-Willer
Verlag: UTB GmbH2012, 239 S.
13 s/w-Abb. und Tab.
21.5 x 15 cm
Preis: € 24.99 [D] | € 25.70 [A] Mehr

Gesundheit: Eine Frage des Geschlechts

Die weibliche und die männliche Seite der Medizin

Alexandra Kautzky-Willer, Elisa­beth Tschachler, Orac (März 2012),
192 Seiten, gebundene Ausgabe,
Preis: 22,00 Euro
Die erste Lehrstuhlinhaberin für Gendermedizin in Österreich und die Journalistin haben ein Sachbuch ge­schrieben, das eine breite Ö Mehr

Bühren: "Ich bin Ärztin" Studie 2011

Dr. Astrid Bühren im Thieme Verlag

Über ein Drittel der in Deutschland tätigen Ärztinnen sind unzufrieden mit der Bezahlung, Mitbestimmung und ihren Entwicklungschancen am Arbeitsplatz. Mehr