Arbeitsplatz Chirurgie: Was Frauen hindert

Frauen sind – nach jüngsten Studien – die besseren Operateure, aber die Ausstattung eines Operationssaals entspricht nicht deren Anforderungen. Das belegt ein aktueller Review des Teams um Dr. Mehr

Von „nice-to-have“ zu “must-have”

„Um nachhaltige Fortschritte auf dem Weg zur personalisierten Medizin zu erzielen, müssen nicht nur Genderdaten systematisch erfasst werden, es braucht auch eine andere Haltung. Mehr

Zürich baut Gendermedizin aus

Mit einer Professur wird der Ausbau der geschlechtsspezifischen und interdisziplinären Forschung und Lehre an der Universität Zürich (UZH) gemeinsam mit den vier universitären Spitälern angestrebt. Mehr

Diabetes als „großer Gleichmacher“

Bei der 13. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechtsspezifische Medizin standen vor allem die Folgen von Covid-19 im Mittelpunkt. Professorin Dr. Mehr

Es ändert sich was: Frauen in die Vorstände!

Vorstände von Kassen(zahn)ärztlichen Vereinigungen und der Kassen(zahn)ärztlichen Bundesvereinigung (KBV und KZBV) müssen künftig mit mindestens einer Frau und einem Mann besetzt sein, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht. Mehr

Geschlechtersensibel behandeln –
kann man trainieren!

Werden, müssen sich auch die medizinischen Trainingszentren für Medizinstudierende – die es in unterschiedlicher Weise an den Universitäten gibt – umstellen, wenn die Curricula auf geschlechtersensible Inhalte orientieren?
Das fragten wi Mehr

MHB: Versorgungsforschung goes Gender

Geschlechtersensible Medizin braucht mehr Aufmerksamkeit in der Versorgungsforschung! Das war der Tenor eines Informationsaustauschs an der Medizinischen Hochschule Brandenburg, an dem Annegret Hofmann, Netzwerk Gendermedizin&Öffentlichkeit und
G3 A Mehr

Das gehört in die europäischen Leitlinien

Die Leitlinie der American Heart Association hat einen vorzeitigen Beginn der Wechseljahre (vor dem 40. Lebensjahr) als „Risk Enhancer“ für atherosklerotische Erkrankungen aufgeführt. Mehr

Fußball männlich – weiblich

Spielerinnen-Ausfälle bei der Frauen-Fußball-EM haben es gezeigt: Frauen haben eine viel höhere Wahrscheinlichkeit, sich einen Kreuzbandriss zuzuziehen. Mehr

Schweiz: Geschlechterunterschiede stärker erforschen

Frauen sollen in der medizinischen Forschung einen höheren Stellenwert erhalten. Das hat der Nationalrat der Schweiz gefordert, Damit soll die Forschung in der Gendermedizin vorangebracht werden und ein nationales Forschungsprogramm entstehen. Mehr

Männer und Krebs

Bei 11 verschiedenen Krebsformen haben Männer ein signifikant höheres Erkrankungsrisiko als Frauen. So ist etwa beim Ösophaguskarzinom, beim Kehlkopfkarzinom, beim Kardiakarzinom und beim Blasenkarzinom das Risiko für Männer 3-mal höher. Mehr

Der Griff zu OTC-Präparaten

Bei einer „Wartezimmer-Befragung“ der Universität Mainz gaben 63 Prozent der Befragten an, rezeptfreie Medikamente häufig oder gelegentlich zu konsumieren, 37 Prozent nahmen OTC-Präparate dagegen selten ein. Mehr