Unausgewogenheit kann Leben kosten

In 85% aller staatlichen Entscheidungs- und Beratungsgremien weltweit zu COVID-19 saßen überwiegend Männer – und diese Unausgewogenheit kann letztlich Menschenleben kosten. Mehr

Minderwertige Studien
haben schwere Folgen

Die Bioethiikerin Katrina Bramstedt ist Generalsekretärin der Luxemburger Agentur für Forschungsintegrität  und außerordentliche Professorin an der Bond University School of Medicine in Australien. Sie warnt im Journal of Med Mehr

Noch viele offene Probleme:
Warum erkranken Männer schwerer?

Wie notwendig das ist, zeigt eine auf der 2020 ESCMID Conference on Coronavirus Disease (September 2020) präsentierte Forschungsarbeit: Männer mit COVID-19 weisen schlechtere Ergebnisse aufweisen als Frauen, was möglicherweise mit einer stärkeren Ent Mehr

Nobelpreis für Forscherin in Berlin

Mit der in Berlin tätigen französischen Mikrobiologin Emmanuelle Charpentier, Direktorin der Max-Planck-Forschungsstelle für die Wissenschaft der Pathogene, und ihrer amerikanischen Kollegin Jennifer Doudna wurden zwei Forscherinnen für ihre Ent Mehr

DGesGM: Gesellschafts“leben“ digital übers WEB

Über die Tätigkeiten einer Gesellschaft zu berichten, die von persönlichen Kontakten lebt, ist zurzeit nicht einfach. Umso mehr freuen wir uns über die vielen Anfragen, die wir über unsere Homepage bzw per mail info@dgesgm.de bekommen. Mehr

Aus unserer Corona-Mailbox

Wir fragten:
Wie hat die Pandemie Ihre Arbeit beeinflusst/beeinträchtigt?Geriet die Gendermedizin in den Hintergrund oder wurde sie sogar inspiriert?Welche Impulse gab es für Sie?Wie geht es weiter? Und was lernen wir für ein nächstes Mal?Prof. Mehr